Soziale Inklusion und Citizenship

Das Ziel der sozialen Inklusion lässt sich an der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen am gesellschaftlichen Leben, an der Arbeitswelt und an sozialen Beziehungen festmachen. Anders ausgedrückt bedeutet Inklusion Zugang zu und Realisierung von politischen, zivilen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Rechten. Diese werden als „unteilbar“ gedacht, da die Verwirklichung des einen Rechts von anderen Rechten abhängt.

Das Konzept der sozialen Inklusion steht damit in einem Naheverhältnis zu „Citizenship“. Dieser Begriff bezieht sich auf mehr als nur formale Staatsbürgerschaft. Citizenship definiert Rechte und Pflichten von Einzelnen gegenüber dem Staat sowie das rechtliche Verhältnis von Einwohner_innen untereinander. Dabei geht es nicht nur um Staatsbürger_innen, sondern um alle Menschen, die legalerweise oder trotz ungeklärtem oder ungewissem Aufenthaltsstatus innerhalb einer politischen Gemeinschaft leben und zu unterschiedlichen Graden an der Arbeitswelt und am politischen und gesellschaftlichen Geschehen teilnehmen (dürfen).

In normativ-theoretischer Hinsicht stellt sich die Frage, wie Citizenship so inklusiv wie möglich ausgestaltet werden kann, angesichts der Tatsache, dass das Konzept einschließende und ausschließende Tendenzen in sich vereint. Einerseits eröffnet es Teilhabemöglichkeiten an einer politischen Community; andererseits schließt es diejenigen aus, die als nicht-zur-Community-zugehörig definiert werden. Wenn jedoch soziale Inklusion das übergeordnete Ziel ist, muss auch Citizenship dementsprechend ausgestaltet werden.

Bausteine für ein inklusives Citizenship-Modell präsentiert der Artikel „Intersectionality and Inclusive Citizenship“, der am 22. März 2013 bei der European Conference on Politics and Gender (ECPG) an der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona mit einem internationalen Fachpublikum diskutiert werden wird. Hier steht der Artikel zum Download zur Verfügung: Intersectionality and Inclusive Citizenship Article

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Soziale Inklusion und Citizenship

Eingeordnet unter Zukunft:Politik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.