AutorInnen

Hier finden Sie Informationen zu den AutorInnen, die diesen Blog betreiben:

Elmar Schüll, M.A.:

Elmar Schüll studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Spanisch. Seinen Abschluss erwarb er sich mit einer Arbeit zu den wissenschaftlichen und methodischen Grundlagen der modernen Zukunftsforschung. Seit 2007 ist er am ZfZ im Bereich der methodenbezogenen Forschung sowie in verschiedenen Forschungsprojekten aktiv. Er koordiniert das von der EU-geförderte Forschungsprojekt „INTEGRAL“ und unterrichtet im Masterstudiengang „Zukunftsforschung“ der Freien Universität Berlin. An der Fachhochschule Salzburg ist Elmar Schüll Lehrender in den Studiengängen „Soziale Arbeit“ (Bachelor) und „Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor“ (Master).

Prof. (FH) Dr. Markus Pausch:

Markus Pausch studierte Politikwissenschaft an den Universitäten Salzburg und Lyon. Es folgten Tätigkeiten am Lycée Faidherbe in Lille und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien. Dabei spezialisierte er sich u. a. auf die Themen „Zukunft politischer Partizipation“ und „Zukunftsbezüge der europäischen Sozialdebatte“. Markus Pausch ist  wissenschaftlicher Leiter des ZfZ.

Mag. Mag.  (FH) Heiko Berner:

Heiko Berner studierte empirische Kulturwissenschaft und ostslawische Philologie an der Universität Tübingen. Darüberhinaus absolvierte er ein Studium der Sozialen Arbeit an der FH-Salzburg und ist seit 2010 am ZfZ beschäftigt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen hier in den Bereichen Migration/Integration und Alltagskultur.

Mag.a Elisabeth Zechenter:

Elisabeth Zechenter schloss an der Paris Lodron Universität Salzburg das Studium der Kultursoziologie ab. Zu ihren Schwerpunkten zählten  Arbeits-, Wirtschafts-, Werte- und Religionssoziologie. Ihre Diplomarbeit verfasste sie zum Thema „Das Grundeinkommen im Wertediskurs in Österreich“. Nach Abschluss ihres Studiums war sie u.a. am Center for Advanced Studies and Research in Information and Communication Technologies & Society der Paris Lodron Universität und als Evaluatorin verschiedener Kulturinstitutionen und -projekte tätig. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfZ befasst sich Elisabeth Zechenter mit Wissensmanagement  und Wissenstransfer. Darüber hinaus ist sie verantwortlich für die Organisation, Koordination und Mitkonzeption der Tagungsreihe „Zukunft : Lebensqualität“

Mag. Tobias Hinterseer:

Tobias Hinterseer absolvierte an der Salzburger Paris Lodron Universität das Studium der Politikwissenschaft und arbeitet zurzeit an seiner Dissertation. Seine Schwerpunkte drehen sich rund um die Thematik Arbeit. Seine  Forschungsschwerpunkte sind Sozialpartnerschaft, Arbeitsbeziehungen und Arbeitspolitik.

Mag. Christian Alexander Belabed:

Mag. Christian Alexander Belabed ist seit Dezember 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Zukunftsstudien. Christian Alexander Belabed studierte Volkswirtschaftslehre  an der Johannes-Kepler Universität Linz. Seine Forschungsschwerpunkte sind Makroökonomie (Post Keynesianische Theorie), Finanz- und Arbeitsmärkte, und Theorie des öffentlichen Sektors. Außerdem ist er seit März 2012 Stipendiat im Doktorandenprogramm des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung in Düsseldorf (IMK). In seiner Dissertation beschäftigt er sich mit den makroökonomischen Effekten von Einkommens- und Vermögensverteilung im Zusammenhang mit schweren ökonomischen Krisen wie 1929-1933 bzw. seit 2008.

Mag.a Dr.in Doris Rosenlechner-Urbanek, MA

Doris Rosenlechner-Urbanek studierte an der Universität Wien Germanistik und Theaterwissenschaft. Darüber hinaus absolvierte sie einen Master in Gender and Development am Institute for Development Studies, University of Sussex (UK). Sie promovierte im Fach Politikwissenschaft an der Universität Wien zu Diskriminierungen und Ausschlüssen in Bezug auf Partnerschaftsrechte in Deutschland. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfZ befasst sich Doris Rosenlechner-Urbanek mit politikwissenschaftlichen Gender Studies. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen der Inklusions-/Exklusionsforschung, Citizenship-Theorien und Menschenrechte, Gleichstellungspolitik sowie Intersektionalitäts- und Diversitätsforschung. Als Lehrbeauftragte im Master-Studiengang „Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor“ unterrichtet sie zum Forschungsgebiet „Gender & Diversity“.

Mag. Reinhard Hofbauer
Reinhard Hofbauer studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Rechtswissenschaft an den Universitäten Salzburg, Konstanz und Essex (UK). 1998 arbeitete er als freiberuflicher Sozialwissenschafter und von 1999 bis 2007 war er Referent der Kammer für Arbeiter und Angestellte Salzburg – u. a. für Sozialpolitik, Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik. Seit 2005 ist Reinhard Hofbauer Lektor für sozialpolitische und ökonomische Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit und seit 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZfZ. Seine zukunftsorientierten Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die Themenschwerpunkte Arbeit, Staatshandeln sowie Sozialer Wandel und Ungleichheit. Reinhard Hofbauer unterrichtet im Studiengang „Soziale Arbeit“ (Bachelor) sowie im Studiengang „Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor“ (Master) soziale und ökonomische Hintergründe von Sozialstaat und Lebensqualität.

Advertisements